Aktuell

27. Mai 2015

Wintersemester | 01.09.2015 - 18.12.2015

Mappenkurs / Mappenvorbereitung

Am 01. September 2015 beginnt das Wintersemester (Unterricht) für die Erstellung der Kunst- und Design-Mappe (Mappenvorbereitung) sowie für das Studium der Freien Kunst /Freie Grafik. Ein Mappenkurs dauert in der Regel 2 x 4 Monate. Während des Studiums werden eine oder mehrere Kunst- oder Design-Mappen erstellt. Dafür steht den Studierenden ein Ateliersplatz zur Verfügung, der jederzeit zugänglich ist. Bei der Mappenvorbereitung werden die Studierenden von mehr als 14 Dozenten betreut und unterrichtet.

Die Aufnahmetermine können telefonisch unter Telefon 0711.341699-0 oder per E-Mail vereinbart werden.

Mappenkurs / Mappenvorbereitung
 

17. Mai 2015

Ausstellung: 03.06.2014 - 06.06.2014

Sind wir nicht alle ein bisschen lila?

Ausstellung im Theaterhaus Stuttgart zum 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag, 3. bis 6. Juni 2015

Studierende des Seminars »Dialog & Umkehr« (Leitung: Rolf Kilian) stellen aus: Adelheid Berst, Anja David, Antonius de Groot, Andrea Göppel, Irmtraud Kienle, Erika Koch, Ursula Krumm, Karin H. Pandorf, Duh Chuen Priessnitz, Natalia Röckle und Murat Taskin.


--
Theaterhaus Stuttgart
Siemensstraße 11
70469 Stuttgart

Öffnungszeiten: Mi bis Sa 11-20 Uhr

Ausstellung
 

04. Februar 2015

Kursangebot: Aktzeichnen- und Portraitzeichnen

Der Kurs findet wieder ab 08.02.2013 unter Anleitung von Andrej Dugin im großen Dachatelier der Freien Kunstschule Stuttgart statt. Für Interessenten besteht die Möglichkeit diesen Zeichenkurs unverbindlich und kostenlos an 2 Terminen zu besuchen.
Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte direkt mit Herrn Dugin in Verbindung.

Termine
Akzeichnen /// Samstags 14.00 – 16.15 Uhr
Portraitzeichnen /// Samstags 16.45 – 19.00 Uhr

Kontakt
Andrej Dugin
Telefon: 07 11 . 59 11 58
E-Mail: olgadugina@gmx.net

Kategorie: Kursangebot Aktzeichnen Portraitzeichnen Andre Dugin

Aktzeichnen- und Portraitzeichnen
 

04. Dezember 2013

1600 qm Kreativität

Unseren Studierenden stehen auf über 1600 qm, ein Arbeitsplatz in einem der Atelierräume, Werkräume für Hochdruck, Radierung, Lithografie, Aktzeichnen, Bühnenbild, plastisches Gestalten, Gestalten am Computer, ein Fotostudio und ein großes Fotolabor zur Verfügung. Da Kreativität keinen Stundenplan kennt, können die Studierenden wann immer sie wollen in den Räumen arbeiten.