70 + 30 = von 0 auf 100

08.05.2015

Denken und Handeln

Das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren in Erinnerung und angesichts der weltpolitischen Lage zum Denken und Handeln aufzurufen, ist das Anliegen des Projekts »70 + 30 = von 0 auf 100«, das der Student Hans-Jürgen Trinkner an der Freien Kunstschule Stuttgart verwirklicht. Am 8. Mai 2015 fand im Innenhof der Akademie auf dem Gelände der ehemaligen Südzuckerfabrik die öffentliche Präsentation der großformatigen Installation statt, die maßgeblich von 25.567 braunen Kaffeeautomaten-Bechern und ebenso vielen Travertinsteinen (einer für jeden Tag seit dem Kriegsende) geprägt ist.
Am 17. September 2015 bot die Installation auf dem Cannstatter Marktplatz den würdigen Auftakt zum Ausstellungsreigen »Schaufenster Kultur«. Mitte Februar 2016 bestaunten rund 5000 Interessierte die Projektpräsentation im Rohbau der U12-Haltestelle »Bottroper Straße« im Rahmen eines Besuchertages der SSB.
Weiterhin ist geplant, die Installation zeitweilig in verschiedenen Städten auf öffentlichen Plätzen zu zeigen und ein Forum zur Diskussion des Themas zu bieten.

Weitere Informationen
70 + 30 = von 0 auf 100 (PDF)