Kunstpreis zum Aschermittwoch 2021

17.02.2021

Erschütterung und Katharsis

Die Erschütterungen des alltäglichen Lebens durch das Pandemiegeschehen haben das Lebensgefühl der Menschen in den letzten Monaten grundlegend verändert. In einer Atmosphäre existenzieller Bedrohung von Gesundheit, Leben und Lebensplänen scheint das menschliche Zusammenleben in seinen selbstverständlichsten Formen infrage gestellt.
Wir alle sehen uns konfrontiert mit existenziellen und ethischen Fragen: welchem goldenen Kalb, welchen Götzen huldigen wir, statt zu überlegen, was gesellschaftlich oder im persönlichen Bereich unseren Einsatz lohnt? Diese Katharsis hat ein neues Nachdenken in allen Gesellschaftsschichten gezeitigt und eine Konzentration auf wirklich Sinnstiftendes im Leben evoziert.
Wie reagiert, verarbeitet und gestaltet künstlerisches Schaffen dieses neu wahrzunehmende gesellschaftliche Bewusstsein des Risikos und der Grenzen menschlicher Lebenswelt? Welches Bild menschlichen Lebens zeichnen und entwerfen Künstler in Auseinandersetzung mit dieser Situation?

Es waren folgende Preise ausgelobt:
1. Preis: 500,- Euro
2. Preis: 300,- Euro
3. Preis: 200,- Euro

Die Veranstaltung ist aufgrund der bekannten Ungunst der Zeit als Livestream auf YouTube zu sehen.